Kuby Concept gewinnt German Design Award für bestes Bühnendesign für „WDR-Zwei für Einen“

Bei der von Marco Schreyl moderierten Quizshow „WDR-Zwei für Einen-Das Quiz für den Westen“ ist der Name Programm: Zwei Kandidaten aus Nordrhein-Westfalen treten im regionalen Wissensquiz gegeneinander an und werden dabei jeweils von einem Prominententeam unterstützt.

Für uns bestand die große Herausforderung darin, das Konzept der Show – basierend auf der Idee der Grundform des Dreiecks, die Fabian Dittmann von Capture Media in der Sendungsgrafik entwickelt hat – visuell weiterzudenken und über das Stage Design darzustellen. Dadurch ist ein ganzheitlicher Ansatz entstanden: Der Aufbau des Kandidaten am Pult in der Verlängerung zu seinem Prominententeam und die Bühne basieren auf der Dreiecksform.

Ein weiteres Highlight ist das metallene Spinnennetz, das als Bühnenhintergrund fungiert und das Muster erneut variiert: Ob als rechtwinkliges, ungleichseitiges oder spitzwinkliges Dreieck – Das Konzept bietet eine Vielzahl an Variationsmöglichkeiten, auch in der Lichttechnik. Die Quizrunden und das Finale sind in unterschiedliche Lichtstimmungen getaucht und unterstützen den Spannungsbogen und die Dynamik der Show.


German-Design-Award-Winner-2018

Das holistische Konzept und die Idee haben auch die renommierte Jury überzeugt: Wir freuen uns sehr über den German Design Award 2018 in der Kategorie „Interior Architecture“ für das beste Bühnendesign für WDR-Zwei für Einen.

zum German Design Award


Photo Credits: WDR, Max Kohr

Sender: WDR | Kunde: Bavaria Enterteinment